· 

Trainingslager in Vilnius, Litauen

Um uns perfekt auf die bevorstehenden Weltmeisterschaften in Litauen vorzubereiten, reisten wir (das Schweizer Nationalkader) zusammen nach Litauen, um am offiziellen Trainingcamp für die WM teilzunehmen.

Nach einigen selbstorganisierten Trainings standen von Montag bis Donnerstag jeden Tag 2 Trainings an: Am Morgen stellten die Organisatoren jeweils ein Postennetz zur Verfügung, auf dem man beliebige Bahnen zusammenstellen konnte. Am Nachmittag gab es dann jeweils ein Trainingsrennen mit einer fixen Bahn und Zeitmessung. So konnte ich mich jeweils gut mit den anderen Vergleichen, auch wenn der Vergleich mit den Elitefahrern nicht immer einfach ist...

Von Freitag bis Sonntag standen die 3 Baltische Meisterschaften an: Am Freitag fand ein Sprint statt, am Samstag fuhren wir ein Langdistanzrennen und am Sonntag nahmen wir noch am Massenstartrennen teil. Der Sprint und der Massenstart liefen mir sehr gut, ich wurde jeweils 15. in der Elite-Kategorie. Bei der Langdistanz unterliefen mir zu viele Fehler, einer davon war ein Fehlstempel.

Das Trainingslager hat mich viel weiter gebracht, ich kenne jetzt nicht nur die Litauischen Wälder etwas besser, sondern habe vor allem auch kartentechnisch Fortschritte erzielt. Ich blicke zuversichtlich auf die WM im August und hoffe dass ich dort in der Jagd um die Medaillen teilnehmen kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0